Der amtliche Sportbootführerschein See (SBF-See)

Sie möchten auf Küstengewässern ein Sportboot fahren?

Sportbootführerschein See

Innerhalb der 3 Seemeilenzone ist vom Bundesverkehrsministerium für Segelyachten und für Motorboote mit mehr als 15 PS Antriebsleistung eine Fahrerlaubnis vorgeschrieben:

Der amtliche Sportbootführerschein See ( SBF See )

Kenntnisse des nationalen und internationalen Schifffahrtsrechts, Navigation, Gezeitenkunde, Seemannschaft und Wetterkunde werden bei der Prüfung verlangt. Der Bundesverkehrsminister empfiehlt aus Sicherheitsgründen eine praktische Ausbildung an Bord eines Motorbootes von mindestens fünf Stunden.

Mindestalter: 16 Jahre, Kinder dürfen im Küstenbereich unter Aufsicht Motorboote mit einer Antriebsleistung von bis zu 5 PS fahren

Ablauf

Die Sportbootführerschein See Kurse beginnen immer sonntags vor einem Prüfungstermin um 15:00 Uhr im Seminarraum des Wassersport-Centers. Die Theorie für den Sportbootführerschein See wird an vier Tagen von ca. 6 Std. täglich abgehandelt. In der praktischen Ausbildung werden die wichtigsten Mannöver mit dem Motorboot gefahren, bevor es samstags zur Prüfung geht. Der Kurs dauert insgesamt eine Woche.

Das Lehrmaterial wie Bücher, Zirkel, Anlege-und Navigations-Dreiecke stellen wir für die Dauer des Kurses zur Verfügung. Auch die Ausbildungsfahrt ist in der Kursgebühr von 295,- enthalten.

Prüfungsgebühren werden gesondert berechnet.

Teilnahmebedingungen SBF-See

Teilnehmen an diesen Sportbootführerschein See und Binnen Kursen kann jeder, der das 16 Lebensjahr vollendet hat. Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Wir schicken Ihnen die nötigen Anträge, die Sie dann spätestens zwei Wochen vor der Sportbootführerschein Prüfung vollständig an uns zurück schicken.